Woran man einen guten Dachdecker erkennt – das spricht für handwerkliche Qualität:

Beratungskompetenz und gute Kommunikation

  • Ein guter Dachdecker setzt sich damit auseinander, was Sie benötigen. Er berät Sie kompetent und ausführlich, erklärt, was zu tun ist, und hat Zeit für Ihre Fragen.
  • Ein guter Dachdecker hat Ideen und spricht mit Leidenschaft von seinem Beruf.
  • Ein guter Dachdecker bietet Informationsmöglichkeiten, zum Beispiel durch eine Website, Gedrucktes und/oder Material-Muster.
  • Ein guter Dachdecker macht ein sorgfältiges Angebot, das alle Arbeitsschritte bzw. Posten genau aufführt.

Verlässlichkeit und Freundlichkeit

  • Ein guter Dachdecker ist verbindlich im Umgangston und hat höfliche Mitarbeiter. Schon am Telefon wird man nett begrüßt.
  • Ein guter Dachdecker ist pünktlich und termintreu, auf seine Zusagen ist Verlass.

Ausstattung und Sauberkeit

  • Ein guter Dachdecker hat ordentliches, gut in Schuss gehaltenes Werkzeug. Sein Team ist funktionsgerecht gekleidet.
  • Ein guter Dachdecker ist handwerklich auf dem neuesten Stand und sorgt für Weiterbildung seines Teams.
  • Ein guter Dachdecker kann ein ordentliches Betriebsgelände vorweisen. Auf den Baustellen sorgen er und seine Leute für Sauberkeit und Ordnung.
  • Ein guter Dachdecker achtet auf die Sicherheit und spart nicht an Ausstattung, Schutzkleidung und Einrüstung.

Qualitätssicherung

  • Ein guter Dachdecker kann auf Referenzprojekte oder Kundenempfehlungen verweisen und überzeugende Beispiele seiner Arbeit zeigen.
  • Ein guter Dachdecker kann seine Leistungsfähigkeit belegen, zum Beispiel durch ein Qualitätsmanagementsystem und die Zugehörigkeit zu einer verlässlichen Leistungsgemeinschaft wie 100 TOP.

Nähe und Vernetzung in der Region

  • Ein guter Dachdecker ist ortsnah für Sie da und schnell erreichbar, zum Beispiel, wenn ein Sturmschaden bald behoben werden muss.
  • Ein guter Dachdecker kann Ihnen tüchtige Kollegen anderer Gewerke empfehlen, wenn sonst etwas zu tun ist.