Jahresplanung schon unter Dach und Fach?
Termin-Tipps für Hausbesitzer

Wer Hauseigentum besitzt, muss übers Jahr eine Reihe wichtiger Termine und Zahlungsfristen berücksichtigen. So zum Beispiel für die Entrichtung der Grundsteuer, der Abgaben für Straßenreinigung, Müllentsorgung und Entwässerung sowie der Versicherungsbeiträge für Gebäude-, Glas- und Hausratversicherung.

Während sich hier viel durch Einzugsermächtigungen und Daueraufträge automatisch erledigen lässt, erfordern andere jährlich wiederkehrende Aufgaben eine vorausschauende Planung und Terminabsprachen. Auch das Dach betreffende Maßnahmen gehören unbedingt dazu:

  • Wintermonate je nach Wetter: regelmäßige Schneebeseitigung zur Vermeidung von Dachlawinen (Steildach) und statischer Überlastung (Steil- und Flachdach)
  • Frühjahr: Wartung des Dachs mit Zustandsprüfung, Erkennung und Behebung von winterbedingten Schäden und Undichtigkeiten, Beseitigung von Ablagerungen und Pflanzenbewuchs auf der Dachhaut sowie in Dachrinnen und Abläufen
  • Sommer: Erledigung von (Schönheits-) Reparaturen, die bis zur guten Jahreszeit aufgeschoben werden konnten, Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen
  • Herbst: Herbst-Wartung mit Check der Winterfestigkeit, vorbereitenden und sicherenden Maßnahmen gegen witterungsbedingte Belastungen

Ein wichtiger Hinweis: Für Besitzer von Wohn und Wirtschaftsgebäuden, die in diesem Winter von den Extrem-Schneefällen betroffen waren, ist eine sorgfältige professionelle Überprüfung ihres Dachs unverzichtbar!

Am besten schließen Sie mit Ihrem Dachdeckerbetrieb einen Wartungsvertrag. Dann nimmt sein Büro Ihnen die Planung ab und kommt mit Terminvorschlägen auf Sie zu. Da in der Wartungspauschale in der Regel auch kleinere Reparaturen enthalten sind, ist solch ein Vertrag auch hinsichtlich der Kosten die günstigste Lösung.