Alle Wetter!

Der richtige Schutz fürs Dachflächenfenster steigert das Wohnvergnügen

Das Leben unterm Dach ist herrlich – und so schön, dass viele Eigenheimbesitzer hier am liebsten die Kinderzimmer und Schlafräume unterbringen. Mit der richtigen Ausstattung der Dachflächenfenster kann man auch in heißen Sommernächten in Ruhe Hausaufgaben machen oder spielen und nachts kühl schlafen. Dafür sorgt eine Vielzahl von speziellen Vorrichtungen, die gleichzeitig effektiv die Hitze abhalten, verdunkeln und teils sogar auch noch für Schallschutz sorgen können, wenn draußen mal nicht die Sonne scheint, sondern Regen oder sogar Hagel aufs Dach trommeln.

Am effektivsten sind Außenrollläden, die man übrigens sogar auch noch nach­träglich über die Dachfenster setzen kann, wenn sie nicht schon beim Bau des Hauses mit installiert wurden. Fürs Schließen und Öffnen stehen je nach Fensterart verschiedene technische Lösungen zur Verfügung – manuell, elektrisch, elektrisch mit Funk-Fernbedienung oder mit Solar-Fernbedienung. Da hier die schützende „Abdeckung“ außen über der Fensterfläche angebracht ist, halten Rollläden nicht nur Licht und Wärme draußen (bzw. im Winter die Wärme drinnen), sondern schirmen auch noch gegen Geräusche ab.

Eine Alternative für effizienten Hitze- und Lichtschutz sind Außenmarkisen. Sie sind zwar lichtdurchlässig und lassen so genug blendfreies Tageslicht herein, aber die Hitze bleibt sehr weitgehend draußen. Fachleute empfehlen sie daher vor allem für Wohn- und Arbeitsräume unter dem Dach. Auch hier stehen wieder verschiedene Betriebsmöglichkeiten zu Wahl, und sie sind ebenfalls nachrüstbar.

Eine ähnliche Wirkung haben Außenrollos, die zwar einfacher sind als Rollläden und Markisen, aber durchaus auch wirksam für Wärme- und Lichtschutz sorgen. Sie bestehen aus speziell beschichtetem Gewebe, das wetterbeständig ist und zugleich den Blick nach draußen erlaubt.

Sehr angenehm sind innen im Fensterrahmen angebrachte Jalousien oder Jalou­setten. Sie lassen sich je nach Helligkeit und Lichteinfall praktisch stufenlos im Winkel verstellen und sorgen so für angenehme optische Effekte, nicht zuletzt auch durch die Wirkung der Lamellenfarben, die die verschiedenen Hersteller anbieten. Für Schlafräume wählt man idealerweise dunkle Töne wie Braun, Schwarz oder Blau, da sie bei geschlossenen Lamellen für eine gute Verdunkelungswirkung sorgen. Solche Jalousien sind sehr leicht und werden einfach von Hand geöffnet, geschlossen und verstellt.

Innen-Rollos – lichtdurchlässig oder in Verdunkelungs-Ausführung – sind ebenfalls in vielen Varianten erhältlich. Raffrollos haben durch ihre horizontale Strukturierung eine besondere Wirkung. Wer noch mehr Struktur-Optik wünscht, bevorzugt ganz sicher Plissee– oder Waffel-Faltstores. Sie schaffen ein besonders dezentes Raumlicht und sind sehr aktuell und beliebt.

Wer unterm Dach gern viel frische Luft hereinlassen möchte, sollte auch an einen Insektenschutz denken, der von innen auf den Rahmen gesetzt wird und dann zuverlässig unerwünschte Flug-Gäste aller Art draußen hält.

Ihr 100 TOP-Dachdecker berät Sie, welche Lösung für Ihre Dachflächenfenster passt und am besten für Ihren Bedarf geeignet ist. Er sorgt auch für die sichere Montage aller außen anzubringenden Produkte – also Rollläden, Markisen und Außenrollos. Denn hier ist eine professionelle Anbringung erforderlich, damit der Schutz dann wirklich allen Wetterlagen gewachsen ist!