Winter ade, hallo Dachdecker!

Keine andere Jahreszeit setzt die Dachhaut so viel Stress aus wie der Winter: Stürme rütteln an der Eindeckung. Dauerregen peitscht auf die Flächen und sucht sich neue Wege, wenn Schmutz und Herbstlaub die Dachrinnen blockieren. Frost attackiert das Material, Schneelasten drücken… All das kann das Dach beschädigen oder seine Lebensdauer reduzieren. Sobald der Winter vorbei ist, sollte das Dach deshalb von einem Fachmann überprüft werden. Wenden Sie sich vertrauensvoll an einen 100 TOP-Betrieb in Ihrer Nähe. Unsere Mitglieder sind erfahrene Experten. Sie können Schäden an Dachhaut und Dämmung zuverlässig erkennen und sicher beseitigen, sorgen für eine fachgerechte Instandhaltung und machen das Dach fit für den Frühling.

Diese Kontrollen und Arbeiten gehören zu einer Wartung durch kompetente Fachleute:

  • allgemeine Begutachtung des Zustands der Dachhaut insgesamt und der Anschlüsse
  • Kontrolle der Eindeckung auf Sprünge, Risse, verrutschte Dachsteine bzw. bei Flachdächern auf Schäden an den Dachbahnen und Verbindungen
  • Inspektion von am oder im Dach befindlichen Teilen, etwa Fenster und Gauben, Dunstrohre, Regenrinnen, Blitzschutz, Kamine
  • Überprüfung der Dachentwässerung
  • Untersuchung der Unterkonstruktion und der Dämmung
  • fachgerechte Entfernung von Schmutz, Laub und Zweigen, Bewuchs
  • sofortige Behebung kleiner Schäden
  • bei größeren Schäden: Erarbeitung eines Angebots für die Reparatur

Mit einer professionellen Dachwartung erfüllen Sie auch gleich die wichtige Verkehrssicherungspflicht. Sie gilt sowohl für Hausbesitzer wie Hausverwalter / Vermieter. Nur wenn Sie vor Gericht nachweisen können, dass Sie das Dach ordnungsgemäß unterhalten haben und der bauliche Zustand regelmäßig überprüft wurde, müssen Sie nicht haften, falls zum Beispiel durch einen herunterfallenden Dachstein einem anderen ein Schaden entsteht.